Video by Web

HDVCI-Video

Jetzt umsteigen auf die Videotechnik der Zukunft

High Definition Video Composite Interface (HDVCI) aus dem Hause Videotronic ist analoge Videoüberwachung

in Full-HD-Auflösung mit allen Vorteilen der IP-Technik, nur einfacher und schneller zu installieren.

Mit HDVCI können Sie alle Videobilder in „Realtime“ über normales RG 59 Koax-Kabel übertragen.

HDVCI-Videotronic -Vorteile

  • Schnelle Installation, 4 Signale über ein Koaxkabel
  • Lange Kabelstrecken bis 300m
  • Kameras mit Autofocus u. motorisiertem Zoom
  • Full-HD Bildqualität bis 4 Megapixel
  • Einfacher Internet-Anschluss (P2P, Quick.DDNS, DYN.DNS)
  • Günstige Preise  + Datenschutzinformationen

 

Kameras tauschen –  Rekorder tauschen  – fertig ist Video by Web –Koax-Full-HD

 Alle alten Videoüberwachungen können jetzt  einfach und schnell auf Full-HD Video umgerüstet werden können.  Full-HD.Video  zum Preis einer normalen Videoanlage, aber 6x bessere Auflösung.

Die wichtigsten Vorteile im Überblick:

  • Modernerund billiger als IP/Netzwerkkameras
  • Latenzfreie Bilder ohne Komprimierung
  • Längere Kabelstrecken als bei IP-Videotechnik
  • RG 59 Koaxkabel können verwendet werden
  • Motorisierte Zoom-Objektive mit Autofocus
  • Übertragung von Video, Audio und Steuersignale in einem Kabel

Planer und Installateure haften

Das neue BDSG – Haftung für den Installateur der Videoüberwachung

Wenn sich ein Installateur oder Planer vor der Installation einer Video-Überwachungs-Anlage nicht davon überzeugt, dass der Paragraph 4 des neuen Bundesdatenschutzgesetzes tatsächlich greift und dies auch in seinen Planungsunterlagen belegen kann, dann macht er sich ab 25. 5. 2018 strafbar und haftet zudem auch für eine nicht datenschutzkonforme Planung und Installation.

http://dsgvo.news/das-neue-bdsg

Reduzieren Sie Ihre Inventurdifferenzen

Reduzieren Sie Ihre Inventurdifferenzen

Bitte beantworten Sie die Fragen bis zum 30.04. 2017, wir machen Ihnen einen kostenlosen Lösungsvorschlag, damit Sie Ihre Inventurdifferenzen vermeiden können

Mit der Aktion   “ Inventurdifferenz“  wollen wir Sie in einem Branchenvergleich

über die Chancen einer  Renditeverbesserung informieren.

  1. 1. Lag Ihre Inventurdifferenz 2016 (EK-Wert zum Nettoumsatz) unter 1 %?                O Ja  O Nein

      Angabe in …….. %

  1. Wie haben sich Ihre Inventurdifferenzen von 2014 – 2016 entwickelt?

                      gefallen     gleich geblieben    gestiegen

2014                  0                    0                              0
2015                  0                    0                              0
2016                  0                    0                              0

  1. 3. Wurden im Warenwirtschaftssystem die Bestände artikelgenau geführt?                  O Ja  O Nein
  2. 4. Wurden Ihre Inventurdifferenzen artikelgenau ermittelt?                                             O Ja  O Nein
  3. 5. Wurden im Wareneingang die Fehlmengen pro Filiale und Lieferant bewertet?      O Ja  O Nein
  4. Wurden Ihre Objekte durch Alarmanlage oder Warensicherung geschützt?                  O Ja  O Nein
  5. 7. Wurden offene Kamera- und Videosysteme eingesetzt?                                                  O Ja  O Nein
  6. 8. Wurden Schulungen zur Reduzierung der Inventurdifferenzen durchgeführt?         O Ja  O Nein
  7. Wurden Trainingstestkäufe zur Reduzierung der Inventurdifferenzen durchgeführt?  O Ja  O Nein
  8. 10. Wurden Detektive zur Verhinderung des Ladendiebstahls eingesetzt?                      O Ja O Nein
  9. 11. Wurden Sanktionen für „Ladendiebstahl“ durch Plakate am Eingang angebracht? O Ja O Nein
  10. 12. Wurden die Transaktionen der Kassendaten regelmäßig analysiert?                          O Ja O Nein
  11. 13. Wurden Ihre Kassendaten regelmäßig nach Auffälligkeiten untersucht?                   O Ja O Nein

 

 Firma    ……………………………………………………….       Straße  ……………………………………………………….

 

PLZ /Ort   ……………………………………………………       Ansprechpartner:………………………………………….

 

Telefon: ………………………………………………………      Telefax: ………………………………………………………