In Video Veritas

 

Kassenüberwachung leicht gemacht.

Nehmen wir einmal an, Sie haben bereits ein modernes Kassensystem. Sie überprüfen auch täglich alle Kassenbons und alle Kassendaten. Oder Sie verfügen über ein Warenwirtschafts-system, mit dem Sie sich jeden Kassenzettel von jeder Filiale anzeigen lassen können. Dann sind sie in der Lage, Ihre Kasse schon recht gut kontrollieren zu können. Die Wahrheit jedoch ist, dass Sie nur das  kontrollieren können, was auf dem Kassenzettel oder in ihrem Kassenjournal steht. Was sich tatsächlich an der Kasse ereignet hat, als der Kassenbon entstanden ist, wissen Sie aber nicht.

In Video Veritas

Ohne ein Videobild tappen Sie ziemlich im Dunkeln, denn außer dem  Kassenbeleg  sehen Sie nichts. Im besten Fall erhalten Sie noch irgendwelche diffusen  Angaben, die Ihre Mitarbeiter zu einem Storno oder Artikelabbruch machen. Was  wirklich wahr ist, was wirklich an der Kasse geschehen ist, das sehen Sie nur mit  Cash-Plus – Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte, sagt der Volksmund und ein Videofilm spricht ganze Bände.

Verknüpfen Sie Ihre Kassen per RS-232 oder LAN mit unserem Videosystem „Cash-Plus“, dann erhalten Sie zu jedem Vorgang an der Kasse einen kompletten Videofilm. Das geht auch direkt aus der Warenwirtschaft heraus (z. B. Kakom) Unsere Videosysteme sind völlig datenschutz-konform und entsprechen auch dem Beschäftigtendatenschutzgesetz. Und verschaffen Sie sich und Ihren Mitarbeitern  Schutz und  Sicherheit vor Wechselgeldbetrügern und Raubüberfällen. Genießen Sie das gute Gefühl, über alles in Ihrem Geschäft informiert zu sein.

Werden Sie frei von jedem Zweifel mit HDVCI-Videoüberwachung

In Video Veritas

Reduzieren Sie Ihre Inventurdifferenzen

Reduzieren Sie Ihre Inventurdifferenzen

Bitte beantworten Sie die Fragen bis zum 30.04. 2017, wir machen Ihnen einen kostenlosen Lösungsvorschlag, damit Sie Ihre Inventurdifferenzen vermeiden können

Mit der Aktion   “ Inventurdifferenz“  wollen wir Sie in einem Branchenvergleich

über die Chancen einer  Renditeverbesserung informieren.

  1. 1. Lag Ihre Inventurdifferenz 2016 (EK-Wert zum Nettoumsatz) unter 1 %?                O Ja  O Nein

      Angabe in …….. %

  1. Wie haben sich Ihre Inventurdifferenzen von 2014 – 2016 entwickelt?

                      gefallen     gleich geblieben    gestiegen

2014                  0                    0                              0
2015                  0                    0                              0
2016                  0                    0                              0

  1. 3. Wurden im Warenwirtschaftssystem die Bestände artikelgenau geführt?                  O Ja  O Nein
  2. 4. Wurden Ihre Inventurdifferenzen artikelgenau ermittelt?                                             O Ja  O Nein
  3. 5. Wurden im Wareneingang die Fehlmengen pro Filiale und Lieferant bewertet?      O Ja  O Nein
  4. Wurden Ihre Objekte durch Alarmanlage oder Warensicherung geschützt?                  O Ja  O Nein
  5. 7. Wurden offene Kamera- und Videosysteme eingesetzt?                                                  O Ja  O Nein
  6. 8. Wurden Schulungen zur Reduzierung der Inventurdifferenzen durchgeführt?         O Ja  O Nein
  7. Wurden Trainingstestkäufe zur Reduzierung der Inventurdifferenzen durchgeführt?  O Ja  O Nein
  8. 10. Wurden Detektive zur Verhinderung des Ladendiebstahls eingesetzt?                      O Ja O Nein
  9. 11. Wurden Sanktionen für „Ladendiebstahl“ durch Plakate am Eingang angebracht? O Ja O Nein
  10. 12. Wurden die Transaktionen der Kassendaten regelmäßig analysiert?                          O Ja O Nein
  11. 13. Wurden Ihre Kassendaten regelmäßig nach Auffälligkeiten untersucht?                   O Ja O Nein

 

 Firma    ……………………………………………………….       Straße  ……………………………………………………….

 

PLZ /Ort   ……………………………………………………       Ansprechpartner:………………………………………….

 

Telefon: ………………………………………………………      Telefax: ………………………………………………………

Steigen Sie um auf Full-HD.Video

Steigen Sie jetzt um auf Full-HD.Video

Upgraden Sie jetzt Ihre Videoüberwachung zum Sensationspreis – bei einfacher Montage.

Full-HD Video (1080p) zum Preis einer normalen Videoanlage – aber 6 x bessere Auflösung.

Nie wieder teures CAT-Kabel verlegen.

  • Kein neues Kabel verlegen
  • Vorhandene Koaxkabel verwenden
  • Moderner als IP-Videotechnik
  • Motorisierte Zoom-Objektive mit Autofocus
  • Kabelstrecken bis 300m

Alle Bilder immer in Echtzeit und das in Full-HD.

Die Verkabelung ist viel einfacher als bei IP-Netzwerk-Kameras, weil keine Switches benötigt werden und das Netzwerk nicht belastet wird. 

Zudem können sie sich die ständige Verschlüsselung ersparen, damit Sie vor Hackern sicher sind.

Sind IP-Kameras DSGVO geeignet ?

 

1 2